Tannenbaumsammelaktion 2018 

der Jugendfeuerwehr-Schierstein 

 

 



 

Die Jugendfeuerwehr Schierstein sammelt wie jedes Jahr ihre ausgedienten Tannenbäume ein. Dieses Jahr werden wir ihre Bäume am 06.01.2018 im Ortsgebiet Schierstein einsammeln. Wenn wir Ihren Tannenbaum auch mitnehmen sollen dann bitte wir sie um folgende Dinge:

 

  • Der Tannenbaum sollte am 05.01.2018 bereits auf dem Gehweg liegen (so das ein Durchgang für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen gegeben bleibt),

  • Der Tannenbaum komplett ab geschmückt ist,

  • Wir nehmen keine Plastiktüten, kleine Äste und Gartenabfälle mit,

  • Um es den Jugendlichen zu erleichtern sammeln sie die Bäume wenn möglich auf Haufen.

 

Die Jugendfeuerwehr macht dies natürlich freiwillig und würde sich daher über Aufmerksamkeiten freuen hängen sie diese allerdings nicht an die Bäume sondern geben sie wenn sie dies möchten den Jugendlichen persönlich.

 

Wir wünschen ihnen und ihren Angehörigen einen frohes neue Jahr.

 

P.s wir suchen Nachwuchskräfte also wenn sie jemanden kennen der zwischen 10 und 16 Jahren ist und Interesse an der Feuerwehr hat, kann sich gerne unter Jugendwart(at)ff-schierstein.de bei uns melden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie in jedem Jahr findet unser Sommerfest das 1.te August Wochenende statt. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, um Euch ein wundervolles Fest zu präsentieren.

Wir würden uns über einen Besuch von euch Freuen,

 

Am 11.07.17 heulen die Sirenen aber Warum??

 

 

 

 

 

Um die Funktionsfähigkeit der stadtweit vorhandenen Sirenenanlagen zu prüfen, findet viermal im Jahr ein Test statt. Die nächste Probe findet statt am Dienstag, 11. Juli 2017, um 19 Uhr im gesamten Stadtgebiet Wiesbaden. Es wird für die Dauer von 5 Sekunden ein Anlaufen der Sirene zu hören sein.

 

Die regelmäßigen Termine dieser Überprüfungen sind jeweils der zweite Dienstag im Januar, der erste Samstag im April, der zweite Dienstag im Juli und der erste Samstag im Oktober.

 



 

Weitere Termine für 2017:

 7. Oktober 2017, 12 Uhr
eine Minute Dauerton

 

 Zusatz-Information

 

Nach §3(1) des Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes (HBKG) haben die Gemeinden die Warnung der Bevölkerung im Katastrophenfall sicherzustellen. Nach dem Hessischem Katastrophenschutzkonzept des HMdIS werden in Wiesbaden folgende Möglichkeiten genutzt:

 

  • Eine im Gemeindegebiet flächendeckende Sirenenbeschallung mit dem Signal "Eine Minute Dauerton, zweimal unterbrochen" (Feueralarm),

  • In einigen Bereichen eine flächendeckende Sirenenbeschallung mit dem Signal "Eine Minute Heulton" (Warnung der Bevölkerung – Rundfunkgerät einschalten)

 

Folgende Verhaltensregeln sollten eingehalten werden. Diese sind einheitlich durch das Bundesministerium des Innern geregelt und gelten auch in Wiesbaden:

 

  • Sofort Türen und Fenster schließen

  • Aufenthalt im Freien vermeiden

  • Radio einschalten und auf Durchsagen achten

  • Nachbarn verständigen

  • Klimaanlagen ausschalten