eiko_icon Großbrand, Brennt Dachstuhl des Gemeindehauses

Brandeinsatz > Gewerbebetrieb
Feuer
Zugriffe 295
Einsatzort Details

Alfred-Schumann-Straße
Datum 28.06.2019
Alarmierungszeit 10:37 Uhr
Einsatzende 16:17 Uhr
Einsatzdauer 5 Std. 40 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Mannschaftsstärke 8
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Schierstein
Fahrzeugaufgebot   Gerätewagen Unwetter  Löschgruppenfahrzeug 20
Feuer

Einsatzbericht

Es kam zu einem großen Einsatz an einem Gemeindehaus in Schierstein. Alarmiert wurden wir nach dem Stichwort F2 „Brennt Dach“. Unser stellvertretender Wehrführer war gerade auf dem Weg zur Verabschiedung unseres Amtsleiters, der an diesem Tag sein Ende seiner Dienstzeit auf der Feuerwache 1 feierte. Aufgrund der Tatsache, dass er sich nur zwei Straßen weiter befand, war er sehr schnell an der Einsatzstelle und die erste Lageerkundung und Einschätzung an die Leitstelle weiter geben. Dabei wurde er durch einen Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Wiesbaden Nordenstadt der zufällig ein paar Häuser weiter arbeitete unterstützt, hierfür ein großes Lob und ein dickes Dankeschön. In diesem Zuge wurde das Alarmstichwort auf F3 erhöht und weitere Einsatzkräfte konnten alarmiert werden. Nun fuhren alle Löschfahrzeuge der Berufsfeuerwehr, zwei Drehleitern, der Einsatzleitleitdienst, der Direktionsdienst und unsere Kräfte die Einsatzstelle an. Es brannte ein großer Teil des Dachbereiches und dies weitete sich bereits auf den Innenraum aus. Eine große Gefahr für die Einsatzkräfte stellte die Photovoltaik Anlage dar, da diese weiterhin Strom im Hochspannungsbereich produziert. Ein massiver Löschangriff mit mehreren Löschrohren wurde vorgenommen. Auch die Drehleitern wurden mit Wenderohren bestückt um die Brandbekämpfung von oben zu unterstützen. Durch den schnellen und massiven Einsatz konnten die Flammen schnell bekämpft werden. Nachdem „Feuer aus“ gemeldet werden konnte, galt es die sehr umfangreichen Nachlöscharbeiten durchzu führen. Als nun die Einsatzstelle als beendet galt mussten wir unser Löschfahrzeug neu bestücken , da wir kaum noch Schläuche auf dem LF hatten. Auf dem Weg dorthin kam es zu einem weiteren Einsatz.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder